WLAN an der Hochschule

Internet-Zugang (WLAN / VPN / eduroam)

In vielen Bereichen der HM ist ein Netz-Zugang über WLAN (Wireless LAN) möglich. WLAN bietet insbesondere allen mobilen Nutzern mit Notebook oder Smartphone die Gelegenheit, drahtlos die IT-Dienste im MWN und natürlich auch im Internet zu nutzen.
Was wird für die WLAN-Nutzung benötigt?
Beim Netz lrz muss für den Internetzugang eine geschützte VPN-Verbindung aufgebaut werden, dazu ist meist die Installation einer Client-Software nötig.
Benutzerkennung
Zur Nutzung muss Ihr Accountname um den Zusatz “@hm.edu” erweitert werden (username@hm.edu). Auf diese Weise erfolgt beim Login eine Zuordung zur Hochschule München
Es handelt sich hierbei um keine E-Mail-Adresse, es ist lediglich Ihr Loginname zur Nutzung von VPN und WLAN.
Die Abdeckung mit WLAN wird laufend erweitert. Erschlossen werden vor allem öffentlich zugängliche Bereiche wie Bibliotheken, Hörsäle, Seminarräume, Foyers, Labore und Freiflächen. WLAN soll (vorerst) kein Ersatz für die Festverkabelung im Bürobereich sein.
Übersicht über die WLAN-Verfügbarkeit an der Hochschule München >

eduroam

Eduroam/DFNRoaming bietet Angehörigen von Mitgliedseinrichtungen einen einfachen Zugang zum Wissenschaftsnetz. Hierbei ist der Zugang sowohl bei der eigenen, als auch bei anderen teilnehmenden wissenschaftlichen Einrichtungen möglich.
Alle Studierenden können sich,z.B. bei einem Auslandssemester oder einem Aufenthalt an einer Fremduniversität, direkt mit ihren bekannten Daten einloggen. Mittlerweile sind fast alle europäischen Länder bei eduroam vertreten und immer mehr Universitäten der jeweiligen Länder schließen sich ihren Forschungsnetzen an.
Das LRZ stellt dazu umfangreiche Anleitungen zur Verfügung
Wichtig: Es wird dringend empfohlen, den Zugang zuerst bei seiner Heimatorganisation auszuprobieren, bevor er an einem fremden Standort benötigt wird. Die Konfiguration kann dann normalerweise unverändert verwendet werden.

Comments are closed.