Physikalische Technik (PHB)

akkreditiert durch ASIIN

„Physik ist diejenige Gruppe von Erfahrungswissenschaften, die ihre Begriffe auf das Messen gründet, und deren Begriffe und Sätze sich mathematisch konstruieren lassen.“ Albert Einstein (1940) Die Physikalische Technik ist die Umsetzung physikalischer Erkenntnisse in nutzbringende und umweltverträgliche Verfahren und Produkte. Das Studium vermittelt Ihnen nicht nur theoretisches Wissen sondern auch praktisches Können. Sie lernen analytisch denken, aus dem „Handwerkszeug“ Lösungsansätze finden und im Team arbeiten. Die Ausbildung ist breiter gefasst, als in den „klassischen“ Ingenieurstudiengängen. Die AbsolventInnen können daher auch in den Bereichen arbeiten, die gerade den Übergang von der Forschung zur Anwendung vollzogen haben.

physik_start

Und nach dem Studium?

Die fachliche Flexibilität befähigt die Physik-Ingenieurin/den Physik-Ingenieur besonders zu interdisziplinären Arbeiten in stark innovativen Bereichen.
Ihre Tätigkeit erstreckt sich bevorzugt:

  • auf die Entwicklung von physikalisch-technischen Messverfahren und Geräten
  • auf die Planung und Simulation technischer Anlagen und Prozesse
  • auf die Überwachung von Produktionsverfahren und Qualitätssicherung
  • auf Marketing und Vertrieb von physikalisch-technischen Anlagen und Geräte
  • auf Kundenberatung und -betreuung
  • auf Durchführung von angewandten Forschungs- und Entwicklungsaufgaben.

 

Comments are closed.